Voller Genuss in der Mozartstadt

Salzburg – Mozart – Marzipan und Schokolade. Das ist eine Verbindung, die von jedem schnell hergestellt werden kann. Doch Salzburg bietet noch weit mehr an Kulinarik, als man der kleinen Stadt, die sich einen Namen als Kulturmetropole gemacht hat, zutrauen würde. Beim nächsten Besuch dort sollte man sich also auf jeden Fall auch die Zeit nehmen, um sich den Gaumen verwöhnen zu lassen.

Große Vielfalt in Salzburg

Neben original Salzburger Küche kann man in dieser Stadt auch die Kulinarik aus aller Welt genießen. Die Gaumenreise geht unter anderem nach:

  • Australien
  • China
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Indonesien
  • Italien
  • Japan
  • Korea
  • Kroatien
  • Mexiko
  • Russland
  • Thailand

Daneben gibt es noch dutzende von Restaurants, Cafés und Spezialitätenlokale, welche sich nicht in irgendwelche geographischen Schranken weisen lassen. Zudem hält sich das Gerücht, dass es in Salzburg mehr Haubenlokale gibt als in allen anderen europäischen Regionen. Und auch wenn es sich hierbei um ein Gerücht handelt, hat es einen wahren Kern: Denn in der Tat gibt es in Salzburg sehr viele gehobene Restaurants und Lokale.

Abseits der Luxuskategorie

Durch die berühmten Salzburger Festspiele gibt es vor allem im Luxusbereich sehr namhafte und bekannte Gastronomiebetriebe. Doch diese Spitzenelite ist bei weitem nicht alles, was die Stadt kulinarisch zu bieten hat. Denn vor allem die vielen kleinen Gasthäuser und traditionellen Einkehrmöglichkeiten strahlen einen besonderen Charme und die Salzburger Persönlichkeit aus.

Die eine oder andere kulinarische Perle findet man zum Beispiel am rechten Salzachufer. So findet man den einen oder anderen Gaumenschmaus in den zahlreichen Gasthäusern entlang und rund um die Linzergasse. In der Altstadt finden sich besonders hochwertige Betriebe, die genau wissen, wie sie ihre Kundschaft beglücken können. Am besten plant man von Beginn an einen längeren Aufenthalt in der Stadt, dann bleibt genügend Zeit, um sowohl die Kultur, als auch die Kulinarik der Stadt entdecken zu können.